Landesfahnen

Facebook Banner

Besuchen Sie uns jetzt auch auf Facebook!

ISPM 15 Behandlung von Paletten und Europaletten

Schroth Paletten vertreibt und vermietet Paletten, Europaletten und Spezialpaletten, die in der eigenen Trockenkammer ISPM 15 behandelt werden.

Zum Schutz der einheimischen Waldbestände gegen Einschleppung von Holzschädlingen haben viele Länder Quarantänebestimmungen erlassen. Schroth Paletten vertreibt und vermietet Paletten, Europaletten und Spezialpaletten, die in der eigenen Trockenkammer ISPM 15 behandelt werden. ISPM 15 ist ein international vereinbarter Standard.  Dieser wurde durch die IPPC (International Plant Protection Convention) vereinbart. Er besagt, Vollholz mit einer Stärke von mehr als 6mm Dicke zu behandeln, um es weltweit versenden zu dürfen. Beim Verschiffen ist es nämlich erforderlich, dass Paletten und Europaletten entweder mit Fungiziden behandelt oder per Hitzeeinwirkung sterilisiert werden.

 

ISPM 15 betrifft lediglich festes Holz.

 

Die Palette oder Europalette wird mittels genormter Methode behandelt: Per Wärmebehandlung wird das Holz bei einer Temperatur von 56 Grad für mindestens 30 Minuten in einem Brennofentrockner getrocknet. Eine eingebrannte Markierung muss angebracht werden. Diese Markierung besteht aus der ISO 3166 Landeskennzahl mit zwei Buchstaben (DE = Deutschland), der regionalen Bezeichnung und einer Zulassungsnummer für den jeweils regional zugelassenen Palettenhersteller. Die Methode wird durch die Abkürzung HT für Wärmebehandlung oder MB für die Behandlung mit dem Fungizid  Methylbromid deklariert.

 

Kontaktdaten unter dem Inhalt

Tel.: +49 7962 90900 l Fax: +49 7962 909050 l info@schroth-paletten.de

 

Adresse

Schroth GmbH
Gärtnerstraße 5
D-74579 Neustädtlein
Fon: +49 7962 90900
Fax: +49 7962 909050